Nachbetrachtung der Lesung von den „Tollkirschen“


Als ich gestern Morgen aufstand, hatte es wieder geschneit. Die Straße war mit einer geschlossenen Schneedecke bedeckt. Zum Glück hatte ich mit den Wecker um 6:00 Uhr gestellt. Um 11:00 Uhr sollte die Lesung sein und ich habe ein Weg von etwa fünfzehn Kilometer vor mir. Weil wir uns eine halbe Stunde vorher treffen wollten, musste ich zeitig aufbrechen.

Jetzt stand erst einmal Schnee schippen auf dem Plan und mit dem Hund eine Runde drehen.

Der Weg nach Nordhorn war schwierig, aber es ging. So früh am Morgen waren noch nicht viele Autofahrer unterwegs. Dennoch schienen einige nicht bemerkt zu haben, dass es geschneit hatte und es ganz schön glatt war. Von, bis auf einige Zentimeter auf den Vordermann auffahren und oder aus einer Seitenstraße noch schnell davor witschen, war alles dabei. Zum Glück ist es zu keinem Unfall gekommen.

Nichts desto trotz, waren etwa zwanzig Zuhörer gekommen. Wir haben etwa eineinhalb Stunden gelesen. Im Durchschnitt hat fast jeder ein Buch mit genommen.

Wir können zu Frieden sein.

Text Monika Paulsen

Werbung

8 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Katinka
    Dez 23, 2010 @ 11:12:13

    Vermutlich fällt wegen dem Wetter vieles aus oder wird weniger besucht als sonst. Umso schöner, wenn doch viele gekommen sind 🙂

    Bei uns ist heute Eisglätte, mal etwas Anderes zur Abwechslung 😉

    Ich wünsche Dir ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest!
    Wir lesen uns spätestens nach Weihnachten wieder 🙂

    Liebe Grüße
    Katinka

    Antworten

    • zeitreisen
      Dez 23, 2010 @ 12:08:26

      Wir hatten heute Morgen gut fünf Zentimeter Neuschnee. Weil er ganz locker war, ließ er sich gut weg schaufeln. Wir sollen noch mehr bekommen.
      Ich wünsche dir, liebe Katinka, auch schöne und besinnliche Weihnachten.
      Wir lesen uns.
      Verscheite Grüße,
      Monika

      Antworten

  2. coolpic
    Dez 22, 2010 @ 20:26:35

    Ja und dabei ist heute erst Winteranfang.
    Ich will nicht hoffen, dass wir jetzt bis März Schnee haben…

    Ich wünsche dir und deiner Familie wunderschöne und harmonische Weihnachten
    und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.
    Ich freue mich Dich dann weiter zu lesen.

    ♥-liche Grüsse CoolPic

    Antworten

    • zeitreisen
      Dez 22, 2010 @ 21:44:13

      Heute Vormittag hat es seltsame Flocken geschneit. Kennst du die Nudelsterne, die man in eine Suppe gibt, genau so sahen sie aus. Aber Nachmittage hat es dann geregnet und wir hatten eisigen Wind.
      Dir und den Deinen auch ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr. Wir lesen von einander.

      Kalt Wintergrüße,
      Monika

      Antworten

  3. minibares
    Dez 20, 2010 @ 23:14:45

    Wir haben am letzten Donnerstag leider eine Vorlesung nicht besucht, obwohl wir schon so lange die Karten bestellt hatten, schaaaade, aber es hatte am Donnerstag so sehr geschneit, das wollten wir nicht wagen.

    Ich freu mich für euch, dass eure Lesung so ein schöner Erfolg war, prima!

    Antworten

  4. fudelchen
    Dez 20, 2010 @ 22:21:28

    Das ist bemerkenswert, daß doch so viele gekommen sind.
    Hier auch viel Schnee und die Nacht soll lausigkalt werden.

    GLG Marianne 🙂

    Antworten

    • zeitreisen
      Dez 20, 2010 @ 22:33:12

      Wir hatte den Vorteil, dass das Bon Café in der Innenstadt liegt und die Kirchen drumherum sind. So konnten die Kirchgänger anschließend bei uns vorbei kommen.
      Bei uns wird es auch kalt werden. Wir hatten über Tag -5°C und es war den ganzen Tag diesig.

      Schöne Grüße,
      Monika

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: