Erdarbeiten


Was habe ich mir für eine Mühe gemacht, die Hasienda mit angerenzendem Freigehegen für meine Hüpfer so gemütlich wie möglich zu machen. Teddy, der im Tierheim sein Dasein bereits seit Monaten fristen musste, und Till waren mit meiner Innenarchetekur so gar nicht einverstanden. Es wurde sofort die Umgestaltung in angriff genommen.
image

image

Es ist nicht so gut zu erkennen, aber die drei haben das ganze Gehege unterkellert.

image

Das ist Sally, auch eine Tierheimgestrandete.
image

Teddy und Till beim Frühstück.
Teddy’s rostbraune Flecken sind dunkel geworden.
image

Till, der verfressene
image

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. flickerl
    Nov 18, 2013 @ 13:13:17

    Hallo Du Liebe, ich war schon eine ganze Weile nicht mehr hier, das Leben außerhalb des Netzes nimmt mich zu sehr in Beschlag 😦 sogar zum Schreiben komme ich nur noch hin und wieder …
    Diese beiden niedlichen Racker sind so etwas von herzig, kaum zu glauben, dass sie soviel Buddelenergie aufbringen, toll, dass sie auf ihre natürliche Lebensart bei Dir hausen dürfen. Ich finde, ihr habt Du hast das prima hingekriegt!
    Liebe Grüße, Sabina bei SdS (flickerl bei Word Press)

    Antworten

    • zeitreisen
      Nov 18, 2013 @ 14:01:59

      Hallo Sabina,
      schön, dass du mal wieder vorbei geschaut hast. Im Moment schreibe ich auch wenig.

      Meine drei Kaninchen machen sich eine menge Arbeit. Sie haben die ganze Erde schon von A nach B verschoben und wieder zurück. Weil der Platz im Gehege ihrer Meinung nach nicht reicht, haben sie die Erde ins Häuschen geschoben und buddeln da fröhlich weiter. 🙂

      Liebe Grüße, Monika

      Antworten

  2. minibares
    Nov 13, 2013 @ 23:44:36

    Meine Güte, richtige Erdarbeiter hast du da.
    Die waren aber fleißig. Ein ganzes Stockwerk, Wahnsinn!
    Wie die das geschafft haben, sagenhaft.
    Tolle Fotos, äußerst interessant.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    PS. Fudelchens Blog existiert nicht mehr.

    Antworten

    • zeitreisen
      Nov 14, 2013 @ 11:34:11

      Ja, das sind sie. Wenn sie dann zum Fressen kommen, ist das Mündchen, die Brust und die Pfötchen ganz schwarz, aber die Augen strahlen und ich finde, dass ist das Wichtigste. Teddy hat ein richtige muskulöse Hinterbeine bekommen.

      Ja, ich weiß, Fudelchen schreibt nicht mehr, aber danke.

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: